Es kann nur einen geben: Franck Ribéry [Update]

Franck RibéryHeute Abend geht es also in Zürich um die Wahl des Weltfußballers 2013. Glaubt man diversen Umfragen (die eher nicht repräsentativ sind), liegt CR7 aka Cristano Ronaldo aus Portugal wohl ganz leicht vor FR7 aka Franck Ribéry aus Frankreich.

Daher wird es so kurz vor der Entscheidung höchste Zeit für den ultimativen Vergleich, den ich in sechs Kategorien vornehme: Lebenserfahrung,  bisherige Einsatzzeit 2013/2014, Internetpräsenz, bisherige Scorerpunkte 2013/2014 (Tore plus Torvorlagen), Sympathiewerte und gewonnene Titel 2013. Los geht’s.

Update: Die Abstimmung unter Journalisten, Nationaltrainern und deren Kapitänen hat einen anderen als von mir prophezeiten Sieger hervorgebracht: Cristano Ronaldo. Schade für Franck, unter individuellen Gesichtspunkten aber vielleicht sogar nachvollziehbar. Wobei, wie sagt Peter ganz richtig: Fußball ist ein Mannschaftssport, und da sollte man die individuelle Klasse eines einzelnen Spielers nicht ganz so hoch bewerten. Aber was soll’s: FR7 hat 2013 vier Titel mehr gewonnen als CR7. Und darauf kommt es schließlich an!

Update II: Wer sich die komplette Zeremonie in Zürich antun will, bitteschön.

Franck Ribéry Cristano Ronaldo
Lebenserfahrung Mit 2 Jahren hätte FR7 wegen eines Unfalls fast sein Leben verloren, zudem wuchs er in ärmlichen Verhältnissen auf und arbeitete sogar eine zeitlang auf dem Bau. Seine Karriere war steinig, am Ende konnte sich Ribéry aber dank seines großen Ehrgeizes und seines großen Talents durchsetzen. Und wie! CR7 (eigentlich Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro) wuchs behütet in der Jugendakademie von Lissabon auf, wo er nur eins musste: Fußball spielen. Von dort ging es schnurstracks zu Manchester United, wo ihm ebenfalls alles abgenommen wurde, was mit dem Leben da draußen zu tun hatte. 

Klarer Punkt an Ribéry. Stand: 1:0

Einsatzzeit (in Pflichtspielen) FR 7 kommt in der bisherigen Spielzeit auf knapp 2.100 Spielminuten . CR7 kommt in der bisherigen Spielzeit auf knapp 1.950 Spielminuten.

Knapper Punkt an Ribéry. Stand: 2:0

Internetpräsenz FR7 hat offensichtlich keine eigene Webseite, es existiert nur franck-ribery.org, die äußerst spärlich mit Infos bestückt ist.  CR7 hat zwar eine Webseite, die befindet sich aber noch im Aufbau. Allerdings hat Ronaldo mehr Fans auf Facebook und Twitter als FR7.

Punkt an Ronaldo. Stand: 2:1

Sympathiewerte FR7 ist immer für einen Spaß zu haben, der auch schon mal dazu führt, dass er einen Bus leicht demoliert oder anderen einen Streich spielt. Er ist bei den Bayern beliebt wie kaum ein zweiter Spieler. Was auch damit zu tun hat, dass Ribéry den Verein liebt. Und die Fans lieben ihn. Seine exaltierte Art, sich breitbeinig vor jedem Freistoß aufzustellen wie eine Diva, hat er sich mehr oder weniger abgewöhnt. Dennoch versprüht CR7 nicht unbedingt den Spaß und die Gelassenheit, die einem das Gefühl gibt, mit ihm ein Bier trinken gehen zu wollen.

Klarer Punkt an Ribéry. Stand: 3:1

Titel 2013 Ginge es bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2013 um die Zahl der gewonnenen Titel, kann der Ballon d’Or nur an einen gehen. FR7 gewann nämlich mit dem FC Bayern München die deutsche Meisterschaft, den deutschen und den europäischen Pokal (Supercup), die Champions League und wurde auch noch Klubweltmeister. Obendrein wurde Franck Ribéry zum besten Fußballer Europas gekürt. Bei der Zahl der Titel war CR7 im Jahr 2013 etwas bescheidener unterwegs. Die spanische Meisterschaft musste er dem FC Barcelona überlassen, im Finale um den spanischen Pokal wurde er vom Stadtrivalen Atlético Madrid bezwungen und in der Champions League war im Halbfinale gegen Borussia Dortmund Schluss.

 Klarer Punkt an Ribéry. Stand: 4:1

Scorerpunkte

27 (in 26 Spielen)

40 (in 27 Spielen)

 Klarer Punkt an Ronaldo. Stand: 4:2

 Glasklarer Endstand: 4:2 für FR7 aka Franck Ribéry

Noch Fragen?!

Michael Hülskötter

Ich bin Blogger und Fußballfan, und beides aus Leidenschaft. Genau aus diesem Grund ist das Blog entstanden, denn ich will endlich auch mal über Fußball schreiben. Und zwar so, wie es mir gefällt.

Kommentare

Kommentar(e)

Ein Gedanke zu „Es kann nur einen geben: Franck Ribéry [Update]

Kommentare sind geschlossen.