Archiv für den Monat: Juni 2016

EM 2106 in Frankreich

EM 2016: Was zur Hölle, 11Freunde, soll daran lustig sein?! [Upd]

[Update] Ich stehe und stand wohl mit meiner Meinung zum Glück NICHT alleine da, sodass sich die Redaktion eines Besseren belehren ließ und den Facebook-Eintrag für nicht angemessen erachtet. Respekt, 11Freunde, dann fliegt ihr doch nicht aus meiner FB-Liste. Schließlich machen wir alle mal einen Fehler… [/Update]

Bis dato hielt ich die Jungs und Mädels von 11Freunde für ein durchaus lesenswertes, weil unterhaltsames und informatives Fußballjournal. Alleine schon deshalb, weil sie sich „Magazin für Fußballkultur“ nennen. Diese Annahme musste ich heute leider infrage stellen, als mir folgender Facebook-Eintrag begegnete:

Dieser FB-Post ist aus mehreren Gründen nur schwer tolerier- und nachvollziehbar:

1. Angesichts der aktuellen Ereignisse in Frankreich, wo russische, englische und auch deutsche Hooligans wild prügelnd durch die Städte und Stadien marodieren, ist ein derart unsensibler Umgang mit offenkundiger Gewalt weder lustig noch unterhaltsam. Warum also, 11Freunde-Redaktion, verschafft ihr dieser Szene auch noch ein Publikum?

2. Von einem Stammplatz in euren Herzen zu sprechen, 11Freunde-Leute, soll genau was bezeugen? Dass ihr unfassbar lustig seid? Dass euch kein noch so dümmlich geratener Wortwitz zu peinlich ist? Oder dass ihr ganz tief in euch drin Schalke-Hasser seid und den Gelsenkirchenern auf diesem Weg noch mal das Bundesliga-Finale 2000/2001 vor Augen führen wollt? Was auch immer es ist: Es ist weder lustig noch wortwitzig noch sonst etwas!

3. Selbst wenn der „Grätscher“ und die „Gegrätschten“ in irgendeiner Beziehung zueinander stehen sollten, ist der Hinweis darauf, „wer solche Freunde hat, der braucht zumindest keine Feinde mehr“ ebenfalls ein Hinweis aus der Hölle. Denn ja, solche Freunde braucht niemand, und wenn es Feinde gewesen sein sollten, möchte ich gerne auf Punkt 1 verweisen. Womit sich der Kreis schließt: Das ist wieder nicht lustig noch intelligent noch hat es irgendetwas mit Fußballkultur zu tun!

Denn: (Fußball)kultur, und damit schließe ich meinen kleinen Rant, soll verbinden, Freunde und Freude schaffen, und nicht spalten, trennen und verletzen. Und genau das alles trifft auf diesen euren Beitrag zu.

PS: Ich hoffe sehr, dass uns heute Nachmittag beim Spiel Russland-Slowakei ähnliche Szenen wie beim Spiel der Russen gegen England erspart bleiben. Ansonsten wird es wohl heißen: До свидания, Россия, auf Wiedersehen, Russland!