Archiv für den Monat: April 2015

Pokalhalbfinale FC Bayern München vs. Borussia Dortmund

Spiele wie diese: Bayern München vs. Borussia Dortmund

Ja, es gibt diese Spiele wie das gestrige Pokalhalbfinale. Da standen sich gegenüber: Der FC Bayern München, seit letztem Sonntag zum 25. Mal Deutsch Fußballmeister, und  Borussia Dortmund, aktuell Platz 8 in der BuLi-Tabelle, ehrfürchtige 37 Punkte hinter den Bayern rangierend. Das sind zwölf verlorene Spiele mehr!

Also konnte es eigentlich nur einen Sieger gestern Abend in der Allianz Arena geben, zumal die Statistik ganz klar für die Bayern sprach, vor allem Zuhause. Und es sah bis zur 75. Minute auch alles nach einem ungefährdeten Sieg der Münchner aus, die die Schwarz-Gelben klar im Sack hatten. Bis zu diesem Tor von Aubameyang, das aus der allerersten Torchance der Dortmunder heraus entstand. Danach waren die Bayern zwar erst mal von der Rolle, fingen sich aber wieder.

Und selbst in der Verlängerung hatten sie noch ausreichend Möglichkeiten. Alleine Schweinsteiger mit seinen zwei nicht sauber platzierten Kopfbällen und Lewandowski mit dem Lattentreffer hätten es klar machen können, wenn nicht müssen. Aber irgendwie zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon das Gefühl: das wird heute nichts mehr.

Erinnerungen an das Finale Dahoam

Und es kamen Erinnerungen an dieses verfluchte Endspiel Dahoam gegen den FC Chelsea auf, das anno 2012 ganz ähnlich verlief. Auch da waren die Kicker aus der bayerischen Landeshauptstadt die klar dominierende Mannschaft und sind ähnlich fahrlässig mit ihren Torchancen umgegangen. Und das Ende des Spiels kennt man ja: Drogba wird eingewechselt, macht den Ausgleich, es geht in die Verlängerung und Schweini verschießt wohl den wichtigsten Elfmeter seiner Karriere.

Dass es gestern vier davon waren: Geschenkt. Dass Gagelmann (der Schiri) und sein Team den Bayern einen glasklaren Elfer verwehrt hat: geschenkt. Es gibt einfach diese Spiele, die du scheinbar nicht gewinnen kannst oder sollst.

Hoffentlich reicht es für den FC Barcelona

Allerdings scheint die Mannschaft in einem nicht sehr fitten Zustand zu sein, die letzten Wochen haben offensichtlich ihre Spuren hinterlassen. Da kann man wirklich nur hoffen, dass es für den Schlussspurt, speziell gegen den FC Barcelona nächste und übernächste Woche noch reicht. Um so mehr schmerzt die erneute Verletzung von Arjen Robben, der wohl in dieser Saison nicht mehr spielen wird. Aber vielleicht kommt ja Franck Ribéry zurück, zumindest fürs Rückspiel. Wir werden sehen.

Deutscher Meister 2014/2015

Jetzt wird’s ernst: FC Bayern München und das Frühjahr

Ruhig war es hier auf dem Blog, viel zu lange. Dabei ist so viel passiert in den letzten Wochen und Monaten seit meinem letzten Eintrag. Das soll und wird sich ab sofort wieder ändern. Schließlich hängt mein Herz so sehr an diesem Verein.

#nurderfcb 2.0 soll einen Ausblick liefern auf die kommenden Wochen, schließlich stehen zahlreichen Highlight-Events an, auf die wir uns alle freuen können.

Zunächst einmal: WIR SIND WIEDER MEISTER! Und das zum 25. Mal seit der Gründung im Jahr 1900. Damit wurde der FC Bayern München rein statistisch betrachtet alle 4,6 Jahre Deutsche Fußballmeister. Eine fantastische Leistung. Und dreimal hintereinander den ersten Platz der Fußball-Bundesliga zu belegen ist auch eine echte Marke. Das fand zum letzten Mal in den Jahren 1998 bis 2001 statt. Und wer war’s? Klar, die Bayern!

Zumal es in dieser Saison nicht wirklich selbstverständlich war, angesichts der zurückliegenden Weltmeisterschaft und der hohen Dichte an Nationalspielern des FC Bayern München. Was sie in den letzten Wochen dann auch zu spüren bekamen in Form zahlreicher Verletzungen. Ob Ribéry, Robben, Martínez, Alaba, schon wieder Badstuber, und, und, und, so richtig vollständig war die Mannschaft kein einziges Mal während der aktuellen Saison. Und doch hat sie es wieder geschafft, und das letztlich sehr souverän.

Dortmund kann kommen

Heute steht erst einmal das Halbfinale im DFB-Pokal an, und das gegen unseren Lieblingsgegner der letzten drei Jahre: Borussia Dortmund. Deren Trainer, Jürgen Klopp, hat ja im Vorfeld ein bisschen Störfeuer gespielt, als ob eine extra Portion Motivation überhaupt notwendig wäre.

Ich weiß schon, warum ich Klopp tendenziell für arrogant und unsympathisch halte… #gehtgarnicht“Wir sind am Dienstag…

Posted by Michael Hülskötter on Sonntag, 26. April 2015

Denn die Spiele gegen die Lüdenscheider sind immer von einer speziellen Brisanz, und das nicht erst seit diverser Niederlagen, die die rot-weiße Seele sehr geschmerzt haben. Wenn die Bayern aber so spielen wie im Rückspiel gegen den FC Porto, kann es eigentlich nur einen Sieger am Ende geben und der FCB zum 21. Mal im Finale stehen und dabei versuchen, den Pott zum 18. Mal zu gewinnen. Das wäre auch eine ganz besondere Leistung und sogar noch besser als der Meisterschaftsschnitt: Dann gewännen die Bayern nämlich seit 1952/53 alle 3,5 Jahre den Deutschen Pokalwettbewerb.

FCB versus FCB: Zwei große Mannschaften im CL-Duell

Am 23. April 2013 fand in München ein Fußballballspiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe statt. So dachte man zumindest. Da empfing der FC Bayern München den FC Barcelona, und jeder im Stadion ging von einer engen Kiste aus. Dann kam es aber ganz anders und Bayern fegte die Katalanen mit 4:0 aus der Allianz Arena. Und das Rückspiel in Camp Nou endete ebenfalls mit einem klaren Ergebnis: 3:0 für den Lieblingsverein.

Tja, und kommende Woche, am 6. Mai 2015, stehen sich beide Mannschaften wieder im Halbfinale der Champions League gegenüber, und auch dieses Mal scheinen die Vorzeichen ähnlich zu sein. Denn Barcelona hat so grandiose Spieler wie Messi und Neymar in seinen Reihen, bei den Bayern Robben, Ribery, Thiago und Co. Wenngleich beide Erstgenannten nicht vollkommen fit bzw. in Form sind. Aber gerade für die beide Duelle mit dem aktuellen Tabellenführer der Primera Divisón wären Franck und Arjen immens wichtig. Aber, und das hat das grandiose 6:1 gegen Porto gezeigt, ist die Mannschaft auch ohne seine beiden Ausnahmespieler zu Großem fähig.

Am Ende steht eine sehr gute Saison, so oder so

Ganz gleich, wie die Spiele gegen Dortmund und Barcelona ausgehen: Es wird wieder einmal eine großartige Saison des FC Bayern München sein. Denn trotz aller Verletzungen und persönlicher Rückschläge für einzelne Spieler ist man bereits Deutscher Meister und steht in zwei Halbfinalen. Das muss uns erst einmal einer nachmachen.